Ferienwelt Winterberg - Newsroom
Boppin B 001, B. friedrich, 2015

Topact Boppin‘ B. bespielt die After-Race-Party beim Weltcup-Finale in Winterberg

Heißer Sound und Sekundenpoker im Stangenwald, das passt gut zusammen: Es wird spannend beim Finale des FIS Snowboard Weltcup in Winterberg. Wenn am 6. März internationale Top-Raceboarder Jagd auf Kristallkugeln machen, stimmt auch das Rahmenprogramm. Mit Boppin‘ B. haben die Ausrichter eine international agierende Rockabilly-Band für die After-Race-Party ins Boot geholt.

Schon am Vorabend des eigentlichen Renntags, am Samstag, stehen optische und musikalische Highlights an. Als stimmungsvolle Zeremonie gestaltet sich die Startnummernvergabe. Minis des Winterberger Edith-Stein-Kindergartens stehen mit Lichtertüten auf der Bühne, die sie selbst liebevoll verziert haben. Unter ihren Jacken tragen die sechzehn Knirpse Leibchen mit den Startnummern. Ein kleiner Junge fischt die Namen der Sportlerinnen aus der Lostrommel. Die jeweils genannte Dame wählt ein Kind aus und pustet dessen Lichtertüte aus. Das öffnet sodann die Jacke und enthüllt die darunter verborgene Nummer. Nach dem gleichen Verfahren erfolgt die Auslosung bei den männlichen Startern.

Auf lokale Unterstützung setzen die Ausrichter auch beim Samstagabendkonzert: Direkt im Anschluss übernehmen die Mutants of Banana Street die Stage. Dem Publikum verspricht das Quartett aus dem Winterberger Ortsteil Niedersfeld einen unterhaltsamen Ausflug in die Gefilde des Rocks der vergangenen vierzig Jahre. Alle Musiker präsentieren sich stimmgewaltig und haben in verschiedenen Bands reichlich musikalische Erfahrung gesammelt. Ihr Genre: Banana-Rock, der kein Bein still stehen lässt. Im Anschluss steigt bei Kultwirt Möppi am Poppenberghang ein Before-Race-Hüttenabend mit DJ.

Die Siegerehrung und Übergabe der Kristallkugeln ist auf Sonntagnachmittag direkt nach den Rennen anberaumt. Und die Euphorie der Stunde kommt den Musikern von Boppin‘ B. gerade recht: Mit ihrer rauen, ehrlichen Interpretation von Rock’n‘Roll überzeugen die Aschaffenburger auf der Bühne der Sparkasse Hochsauerland Ein fetter, handgezupfter Stehbass, schräge E-Gitarren-Riffs, ein dynamisches Schlagzeug, akrobatische Showeinlagen: Mit diesem Konzept haben Boppin‘ B. Erfolg bei großen Festivals im In- und Ausland. Sänger Sebastian Bogensperger röhrt die Songs so überzeugend ins Mikro, dass sich mancher im Rockabilly-Amerika der Fünfziger wähnt. In Deutschland waren sie die Ersten, die Popsongs in ein Rock’n’Roll-Gewand hüllten, und gelten als Vorreiter für angesagte Bands wie The BossHoss. Die Unterfranken tourten durch die USA, Spanien oder auch England, traten bei Gottschalk auf, gaben den Support für Dick Brave. Sponsor des Auftritts von Boppin B. ist das HAPIMAG Resort Winterberg. Wer dann so richtig in Stimmung ist, feiert in Möppis Hütte bei der After-Race-Party weiter. Alle Infos zum Weltcup unter www.snowboard-winterberg.de.

Programm
Samstag, 5. März
19.30 Startnummernvergabe
Ca. 20.40 Uhr Mutans of Banana Street (1,5 bis 2 Std. Spielzeit)
Im Anschluss Before-Race-Party in Möppis Hütte
Sonntag, 6. März
Siegerehrung Weltcup-Finale
Ca. 15.30 Boppin‘ B. (2 Std. Spielzeit)
Im Anschluss After-Race-Hüttenabend in Möppis Hütte
Info: www.snowboard-winterberg.de

Text zur Pressemappe hinzufügen
Von Kiepenkerlen, Landärzten und der Küstelberger Sülze
Winterberger Bergwiesen: Blühende Vielfalt rund um die Höhendörfer
Impressum · Kontakt · Copyright © 2014 by Ferienwelt Winterberg
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de